Mitreden? Unbedingt! Die Finanzwelt für Dich einfach erklärt

Merkst Du das manchmal auch? Du fängst an einen Artikel zu lesen und plötzlich fangen Deine Augen vor lauter Fachwörter an zu schmerzen. Was machst Du? Also ich lese nicht weiter, praktisch nie. Ausser ich will etwas unbedingt verstehen. In diesem Artikel ging es um einen sogenannten “Hasardeur”. Ernsthaft? Ja! Das ist deutsch und steht sogar im Duden (die Auflösung: jemand, der verantwortungslos handelt und alles aufs Spiel setzt).

So weit so gut. Aber warum ist das relevant?

Damit Du Dich in der Welt der Finanzen zurechtfindest, ist es unerlässlich, ein Grundvokabular zu besitzen. Mir ist aufgefallen, dass in vielen Zeitungen ein gewisser Wortschatz vorausgesetzt wird, um den Inhalt eines Artikels überhaupt verstehen zu können. Damit Du in Zukunft klug mit Geld umgehen kannst, ist es wichtig jeden Tag zu lesen. Lesen erweitert Deinen Horizont und Du kommst schlicht und einfach nicht darum herum, weil der Lernprozess erst mit dem Lesen von Sach- und Fachbücher sowie Zeitungen, Blogs und Berichten so richtig erfolgreich werden kann.

*hach* – Ich will aber nicht lesen!!

Du bist keine Leseratte? Das macht nichts. Du kannst auch ohne viel Leseaufwand Dir das nötige Wissen aneignen. Ich habe aufgehört zu zählen, wie viele hunderte von Büchern ich im Studium sowie in meiner Trading Ausbildung gelesen habe. Kürzlich musste ich meinen Schrank leeren, weil ich einfach keinen Stauraum mehr hatte. Die Finanzbücher mussten natürlich nicht weichen.

So! Genug um den heissen Brei geredet, ich habe nämlich tolle Neuigkeiten für alle Anti-Leseratten:

Hier möchte ich Dir zwei Portale vorstellen, mit denen Du Dir ein tolles Basiswissen aneignen kannst:


Finanzlexikon der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ)

Jedes Video startet mit: Was ist eigentlich…? Und die Formulierung der Frage gibt schon einen Hinweis auf den Inhalt: Er ist einfach, verständlich erklärt und wird von Animationen begleitet. Ich finde die Inhalte jedenfalls sehr gelungen und kann alle Videos wärmstens Empfehlen. Hier geht's zu den Videos.

 


FINTOOL.CH (YouTube Kanal)

Eine weitere tolle Webseite ist Fintool.ch. Die Webseite bietet Finanzausbildung mit Kurzvideos an. Sie ist nicht nur genial für Laien, sondern auch für Profis absolut Empfehlenswert. Hier geht's zum YouTube Kanal von Fintool.

 


Tja, wie Du siehst hast Du jetzt keine Ausreden mehr, dass Du Dir kein Finanzwissen aneignen kannst. Ob im Zug, im Tram oder auf dem Weg in die Ferien, du hast jederzeit und über jedes Gerät den Zugang zu Finanzwissen und kannst es Dir so step by step und in Deinem gewünschten Lerntempo aneignen.

Für alle Leseratten habe ich gute Neuigkeiten: Ich werde noch vor Jahresende einen Beitrag darüber schreiben, mit welcher Literatur ihr Euren Lernprozess am besten startet.

Zum Schluss möchte ich Dich motivieren, jeden Tag an Deinem Finanzwissen zu arbeiten. Von nichts kommt nichts. Es gibt ein Zitat von Henry Ford, dass mich täglich motiviert meinen Weg weiter zu gehen:

"Wer immer tut was er schon kann, bleibt immer das was er schon ist"

Glaube mir, wenn Du dran bleibst wird es sich auszahlen.

In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Erfolg auf Deinem Ausbildungsweg!

 

Corinne Brecher

Dein Ziel ist meine Mission: Finanziell stark als Frau durch die Welt zu gehen hat mir unglaublich viele Türen geöffnet. "Wenn Du immer nur tust was Du schon kannst, bleibst Du immer das was Du schon bist."
In diesem Sinne: Lass' uns loslegen!
Corinne Brecher

Comments are closed.